Tel.: 00351 282 082 733 / 00351-933 504 441

Loulé

Loulé - lebendige Marktstadt im Hinterland der Algarve

Wenn man vom Airport Faro westwärts auf der Autobahn A22 fährt, erblickt man nach wenigen Kilometern rechterhand die Silhouette von Loule, einer Stadt mit rund 22.000 Einwohnern. Charkteristisch für das Stadtbild ist sicher die westlich der Stadt auf einem Hügel gelegene Nossa Senhora da Piedade, einem weissen Kuppelbau aus neuerer Zeit.

 

Loule an sich ist im Wesentlichen eine typische Algarve Stadt mit Einkaufsstraßen, einem alten Stadtkern, neueren Stadtteilen, einem kleinen Industrie,- und Handelsgebiet, Schulen, Kirchen, einem Stadion und Verwaltungsgebäuden. Urlaubern werden hier weniger Unterkünfte wie Ferienwohnungen oder Ferienhäuser finden, die gibt es mehr an der nahen Küste bei Vale de Lobo oder Vilamoura. Diese Orte zählen übrigens auch zum Kreis Loule.

Bekannt ist Loule für seine guten Einkaufsmöglichkeiten. In den Einkaufsstraßen der Altstadt findet man kleine Geschäfte für Damen,- und Herrenoberbekleidung, Souvenirläden, aber auch typisch portugiesisches Kunsthandwerk wie Produkte aus Kork oder Kupfergeschirr, welches zum Beispiel zum Zubereiten des portugiesischen Nationalgerichts "Cataplana" benötigt wird. Hierbei werden alle Zutaten wie Fisch, Meeresfrüchte, Reis, Gemüse und Fond in einem geschlossenen Kupferkessel langsam schmoren gelassen. Es erinnert ein wenig an die Paella des spanischen Nachbarn.

Neben den kleinen Einkaufsstrassen des Zentrums ist die alte Markthalle von Loule der Anziehungspunkt für Einheimische wie Touristen. Die Markthalle ist sicherr ein der schönsten der gesamten Algarve. Hier finden Sie im Eingangsbereich Stände mit Spezialitäten der Algarve. So zum Beispiel Produkte aus Honig, Mandeln, Feigen, Samen und Nüsse, Piri Piri in allen Varianten (Chiligewürz). daran schliessen sich Stände mit knackig frischen Obst und Gemüse der Region an. Weiter geht es zu den Ständen der Metzger und Fleischer, die ihre Schinken und Würste vom schwarzen iberischem Schwein offerieren

Am Ende der Markthalle befindet sich der Fischmarkt. Hier findet sich alles, was der nahe Atlantik zu bieten hat. Wolfsbarsch, Sardinen, Congeraal, Douraden, Brassen, Seeteufel, Seezungen, Rasgasso, Tintenfische und Oktopusse jeder Form und Grösse, Lachse, Thunfisch, Schwertfisch, Blauhai aber auch verschiedene Muschelarten, Austern, Taschenkrebse.

Um die Markthalle herum sind dann weitere kleine Stände mit Obst, Gemüse, Käse, Sämereien, Blumen. Überall und an jeder Ecke kann man in kleinen Cafés dem bunten und geschäftigen Markttreiben aus gemütlicher Position zusehen.

Am Rande von Loule findet Samstags auch ein sogenannter Zigeunermarkt statt. Hier werden Produkte wie Schuhe, Bekleidung, Schmuck, Taschen, Gürtel, Heimtextilien und allerlei Krimskrams zu Preisen ab 1,- EUR angeboten und verkauft.

Falls Sie im Frühjahr im Algarve Urlaub sein sollten, dann können Sie im April an der Prozession Mae Soberana teilnehmen. Sie beginnt vor dem Rathaus und führt bis zu einem 1,5km entfernten Veranstaltungsplatz, an dem ein Gottesdienst abgehalten wird. Die Prozession gibt es schon seit über 450 Jahren, eine Marienstatue aus der Kirche Nossa Senhora da Piedade, unserer Jungfrau der Frömmigkeit, wird dabei von den Ehrenmännern Loules durch die Stadt getragen, mit Stopp vor dem Rathaus , Musik und lauten Rufen Viva Portugal!

Geschichtsinteressierte finden im Zentrum von Loule noch eine alte Festungsanlage aus der Zeit der Tempelritter. Sie beherbergt auch ein kleines Museum, welches archäologische Funde ausstellt sowie die Lebensweise der einfachen Bevölkerung der Algarve anschaulich darstellt.