Tel.: 00351 282 082 733 / 00351-933 504 441

Burgen

Mittelalterliche Burgen zeugen von der bewegten Vergangenheit der Algarve. Im Mittelalter war die Algarve ein eigenständiges Königreich.

Die Mauren, die ab dem 8. Jahrhundert an der Algarve und in weiten Teilen Portugals herrschten, errichteten die ersten Burganlage. Die bekannteste Burg, die aus maurischer Zeit stammt, ist die in den vergangenen Jahren rekonstruierte Burg von Silves.

 

 

Ihre stattlichen dunkelrotfarbenen Mauern waren schon von Weitem sichtbar. Ebenso interessant ist die Burg von Castro Marim, sie war der ehemalige Stammsitz des Christusritterordens, der sich aus den Resten der geheimnisumwobenen Tempelritter bildete und vom König von Portugal, einem Grossmeister des Christusritterordens, protegiert wurde.

Sehenswert sind auch die vielen Küstenfestungen, wie die Burgen und Burgruinen in Sagres, bei Burgau (Alameda), bei Ferragudo und Praia da Rocha, Carvoeiro, Cacela Velha. Hier gibt es eine Viezahl von Burgen zu entdecken. Ruinen mittelalterlichen Burganlagen gibt es auch im nahen Monchiquegebirge, etwas südlich des Ortschaft "Alferce".